Veranstaltungen

16. Sept

A Colombian Family – Film und Gespräch

Eine Mutter und Tochter konfrontieren die Vergangenheit nach Jahren des Bürgerkriegs, aber enden im schwierigen Dilemma zwischen Versöhnung und politischen Idealen. 

Die Veranstaltung ist Teil der Informationskampagne der ask! “Frieden in Kolumbien? Die Lage 5 Jahre nach dem Abkommen” 

 

29. Sept

Podiumsdiskussion “5 Jahre Friedensvertrag: Wie steht es um die Menschenrechte?”
5 Jahre nach dem historischen Friedensabkommen zwischen der ehemaligen Guerrilla FARC-EP und der kolumbianischen Regierung stellen sich diverse Herausforderungen: Die Umsetzung des Abkommens läuft schleppend, die Bedrohungen gegenüber Menschenrechtsverteidiger*innen nehmen zu und soziale Proteste erschüttern das Land. Erfahren Sie aus erster Hand, wie es aktuell um die Menschenrechte im Land steht.

 

30. Sept

La Voz de la Montaña – Film und Gespräch

Wie ist das Leben nach dem Krieg? Ehemalige Kämpfer*innen der 36. Front der Ex-Guerilla der FARC-EP in Kolumbien erzählen uns, wie sie leben und was passiert ist, nachdem sie ihre Waffen abgegeben haben. 

Die Veranstaltung ist Teil der Informationskampagne der ask! “Frieden in Kolumbien? Die Lage 5 Jahre nach dem Abkommen”

01. Okt

Der Weg zurück ins Leben – Wiedereingliederung von ehemaligen Kindersoldat/innen in der Ciudad Don Bosco in Medellín

Die Don Bosco Jugendhilfe Weltweit lädt ein zu einem Gespräch mit Verantwortlichen von Don Bosco in Medellín

18. Nov

Treffen mit VertreterInnen der ehemaligen FARC-EP

Anlässlich des 5 jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Friedensabkommen lädt die ask! zu einem Austausch mit 3 Vertreter*innen der ehemaligen FARC-EP ein. Themen des Austausches sind der Stand der Umsetzung des Friedenabkommens, die aktuelle Situation in Kolumbien und der Einfluss der Wahlen auf die Umsetzung des Abkommens.

Online: https://us02web.zoom.us/j/82947063942?pwd=aXY1NnRBRlhlK252ZlZaZDNzbk1CQT09

19./20. Nov

Internationale Mobilisierung  zum 5. Jubiläum des Friedensabkommen

5 Jahre nach der Unterzeichnung und in Mitten der zahlreichen Herausforderungen in der Umsetzung des Abkommens, setzt sich die kolumbianische Gemeinschaft, die ausserhalb von Kolumbien lebt, weiterhin für den Schutz des Lebens, des Friedens und für die soziale Gerechtigkeit ein. Mehrere Aktivitäten sind zwischen dem 19.11.2021 und dem 20.11.2021 für das 5 jährige Jubiläum geplant:

  • Freitag 19.11.2021, 18h30 Eröffnungsfeier, Universität Genf (Uni Mail, Auditorium S150)
  • Samstag 20.11.2021,
    • 09h30 Seminar, Universität Genf (Uni Mail)
    • 15h00 kulturelle Kundgebung, Rue du Mont Blanc

27. Nov

Fest für den Frieden

Kolumbianisches Essen, Spiele, Friedenszeremonie, Live Musik mit Kandáleko und Musikworkshop mit La Perla, Dokufilm La Voz de la Montaña und Gespräch mit Regisseurin. 

Ab 14:00, Villa Bernau, Seftigenstrasse 243, Wabern (Bern)

Anmelden unter: https://forms.gle/uz6W8BU9R7nRT9HY7

29. Nov

Diskussionsabend mit

Cesar Santoyo Santos, von der kolumbianischen Menschenrechtsorganisation Colectivo Orlando Fals Borda

Enzo Nussio, Senior Researcher, Zentrum für Sicherheitsstudien, ETH Zürich

Anschliessend Apero

Herausforderungen, Erfolge und Fortschritte in der Umsetzung des 5 jährigen Friedenvertrages zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-EP Guerrilla. Welcher Beitrag und Friedensbemühungen unternimmt die Zivilgesellschaft, was sind die Zukunftsperspektiven in Kolumbien?

19:00-20:30
Zürich

30. Nov

5 Jahre Friedensabkommen in Kolumbien: Was wurde bisher erreicht? Was sind die Zukunftsperspektiven?

Film- und Diskussionsabend in Lausanne

Nach einem mehr als 50 jährigen bewaffneten Konflikt, wurde am 24. November 2016 ein Friedensabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-EP Guerrilla unterschrieben. 5 Jahre später, welche Fortschritte wurden in der Umsetzung des Friedensabkommens erreicht, was sind die Herausforderungen, welche Erkenntnisse wurden gewonnen, was sind die Perspektiven für den Frieden in Kolumbien?

Anmeldung unter: 5 ans de signature des accords de paix en Colombie | Des coopérant·e·s pour un monde plus juste | Comundo