06/04/18

Filmvorführung: Sociedad del semaforo

04.06.2018

Die Regionalgruppe Bern der ask! Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien lädt zur Filmvorführung "La sociedad del semaforo" ein

Am Montag, 4. Juni 2018, 19:00 Uhr

In der Cinematte, Wasserwerkgasse 7, 3011 Bern, https://www.cinematte.ch/

Kinoeintritt 17.-/ Solipreis 25.-

Der Film wird auf Spanisch mit englischen Untertiteln gezeigt

Kurzbeschreibung (IMDb, englisch): Based on real life conditions, Raul Trellez, a homeless person, goes around Bogota's streets finding ways to support his drug addiction, which leads him to wander around appreciating life from a fearless and passionate way.

Kurzbeschreibung (Spanisch): Raúl Tréllez, dios del mugre, el único, el irreparable, un reciclador enajenado por la terquedad, la libertad absoluta y los caramelos, está empeñado en lograr con sus pocos conocimientos e improvisados dispositivos, que la duración de la luz roja del semáforo pueda ser controlada por él, el tiempo que quiera, para poder montar actos más largos entre malabaristas, lisiados y vendedores ambulantes y otros habitantes de un cruce de calles. En medio del delirio y la fantasía, el halo circense que recubre sus vidas se va convirtiendo en una sinfonía al desespero, a la desesperanza y a la anarquía.

Veranstaltungsflyer (PDF)

11/18/18

Brunch & Colomb Jass: Brunch und Soli-Jass- und Tichuturnier für Kolumbien

18.11.2018

SONNTAG, 18. NOVEMBER 2018

Brunch ab 10.00 Uhr, Turnier 12.30-17.30 Uhr

aki Bern, Alpeneggstrasse 5, 3012 Bern (Länggasse)

Preis: 50 CHF für Brunch und Turnier (25 CHF nur Brunch; 30 CHF nur Spielturnier)

Ertrag zugunsten der Friedens- und Menschenrechtsarbeit der ask! Tolle Preise zu gewinnen!

Anmeldung: region.bern@remove-this.askonline.ch
für Brunch bis 15. November 2018
für Turnier empfohlen

Veranstaltungsflyer (PDF)

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuell

12.04.2018

Werden sie Mitglied der ask!

Engagieren sie sich als Mitglied der Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien (ask!) für die Menschenrechte und den Frieden in Kolumbien. Setzen sie sich für eine Schweizer Politik und Wirtschaft ein, die die Menschenrechte in Kolumbien berücksichtigt.

Melden sie sich hier als Mitglied an, wir freuen uns auf sie!

26.10.2016

Dezalé - Café de origen

Foto: Christian Reichenbach

Im Hochland von Inzá (Cauca) produzieren kleine Familienbetriebe in ökologisch wertvollen Mischkulturen ein sortenreinen Spezialitätenkaffee. "Dezalé - Café de origen". Dieser wird ohne Zwischenhandel, direkt und exklusiv an acht ausgewählte Röstereien in der Schweiz exportiert. Der stolze Bauer erhält dadurch ca. 150 -170 % des aktuellen Marktpreises. Fairer als Fairtrade! "Dezalé" wurde als Kooperative im Jahr 2001 von Hansruedi Auer-Lopéz gegründet. Heute sind 45 Familienbetriebe am sozialen Projekt beteiligt.

Es sind 8 Röstereien in der Schweiz, die exklusiv den Dezalé-Kaffee rösten und verkaufen:

www.diamantkaffee.ch

www.hosennen-kaffee.ch

www.kuengkaffee.ch

www.kaffee-knubel.ch

www.cafedumonde.ch

www.lacolumbiana.ch

www.spielhofkaffee.ch

www.oetterlikaffee.ch

Weitere Informationen direkt bei: dezalecafe@remove-this.yahoo.com