Politische Entwicklungen

Politik sollte die Rahmenbedingungen für die Durchsetzung der Menschenrechte, die soziale Entwicklung und den Aufbau des Friedens in Kolumbien liefern. Inwieweit die kolumbianischen Regierungen diesen Anspruch erfüllen, beleuchten die Artikel.

20.06.2014 | Von Regula Fahrländer

Die zweite Amtszeit als eigentliche Herausforderung

Mit 51% der Stimmen geht Juan Manuel Santos als Sieger der Präsidentschaftswahlen vom 15. Juni hervor. Er hat damit vom Volk die Zustimmung zur Weiterführung der Verhandlungen mit den Revolutionären Streitkräften erhalten. Doch die wirkliche Rückende...

mehr...
16.06.2014 | Kolumbien Plattform Schweiz

Kolumbiens Präsident Santos wiedergewählt: NGO’s fordern mehr Respekt für Menschenrechte

Schweizer Menschenrechtsorganisationen rufen die neue kolumbianische Regierung auf, in der zweiten Amtszeit von Präsident Santos den Menschenrechten mehr Gewicht zu geben. Ein dauerhafter Friede kann nur gelingen, we...

mehr...
27.05.2014 | von Regula Fahrländer

Präsidentschaftswahlen: Wer unterstützt wen – die zentrale Frage im zweiten Wahlgang

Am 25. Mai fand der erste Wahlgang der kolumbianischen Präsidentschaftswahlen statt. Daraus geht der rechtskonservative Kandidat Oscar Iván Zuluaga als Sieger hervor, bei einer Enthaltung von fast 60%. Keine(r) der fünf KandidatInnen erreichte die ab...

mehr...
31.03.2014 | Von Regula Fahrländer

Parlamentswahlen: Grosse Regierungskoalition und starke Opposition

Am 9. März fanden in Kolumbien Kongresswahlen statt. Dabei gelang es der Regierungskoalition von Juan Manuel Santos, in beiden Parlamentskammern das Sagen zu behalten. Die Partei des ehemaligen Präsidenten Álvaro Uribe geht als grosser Sieger der Opp...

mehr...
28.02.2014 | Von Regula Fahrländer

Abhör- und Korruptionsskandal im Militär

Anfangs Februar gelangten die Friedensverhandlungen in Kolumbien einmal anders in die Medien. Die Wochenzeitschrift Semana deckte einen Abhörskandal auf, bei dem die ChefunterhändlerInnen der Regierung abgehört und ausspioniert wurden, und dies vom e...

mehr...
31.12.2013 | Von Regula Fahrländer

Gustavo Petro – ein Bürgermeister wird entmachtet

Der Bürgermeister Gustavo Petro des Amtes enthoben wegen einer gescheiterten Änderung im System der Kehrichtabfuhr. Es klingt absurd und kaum glaubwürdig, was Mitte Dezember dem linken Politiker geschehen ist. Und lädt zur Frage ein, wie ...

mehr...
03.12.2013 | von Regula Fahrländer

Der Präsidentschaftswahlkampf 2014 hat begonnen

Am 25. November wurde in Kolumbien der 6-Monate dauernde Wahlkampf für das Präsidentenamt 2014 – 2018 offiziell eröffnet. Dieser wird in den Präsidentschaftswahlen vom 25. Mai 2014 gipfeln, zwei Monate davor, am 9. März, sind Kongresswahlen. Zum erst...

mehr...
03.10.2013 | Von Regula Fahrländer

Von der Unmöglichkeit, in einem Schwimmbecken nicht nass zu werden und der Rückkehr Alvaro Uribes in die Politik

Anfangs September haben die Justizbeamten Rubén Darío Pinilla Cogollo und María Consuelo Rincón angeordnet, eine Untersuchung wegen Paramilitarismus gegen den Ex-Präsidenten Alvaro Uribe Velez einzuleiten. Knapp zehn Tage später, am 16. September, kü...

mehr...
28.06.2013 | Von Regula Fahrländer

Kolumbiens Annäherung an die Nato: Geht es wirklich um militärische Sicherheit?

Anfangs Juni hat der kolumbianische Präsident Juan Manuel Santos über seinen Twitter-Account bekannt gegeben, dass Kolumbien mit der NATO Beitrittsverhandlungen führe. Kolumbien habe das Recht, in grossen Relationen zu denken und sich weltweit unter ...

mehr...
01.12.2011 | von Ann-Seline Fankhauser

Hochschulreform auf Eis gelegt

Nach den monatelangen unbefristeten Studentenprotesten hat Präsident Santos nachgegeben und das Reformprojekt des Hochschulgesetzes vorerst zurückgezogen. Gegen das neoliberale Reformprojekt protestierten die kolumbianischen StudentInnen seit April l...

mehr...
02.05.2011

Nationale Grosskundgebung gegen neues Hochschulgesetz

An der ersten nationalen Grosskundgebung während der Regierungszeit Santos protestierten am 7. April in Bogotá und weiteren grösseren Städten Kolumbiens Tausende von Studenten, Professoren, Lehrer und Gewerkschafter gegen ein Reformprojekt des Hochsc...

mehr...
02.05.2011

Weitere schwere Regenfälle und Überschwemmungen

In Kolumbien hört es nicht auf zu regnen. Besonders betroffen sind weiterhin Dörfer entlang des Magdalenaflusses, aber auch die Gegend um Bogotá etc. Seit April 2010 kamen 418 Menschen  in Überschwemmungen ums Leben und waren 80% der Landesfläch...

mehr...

Extreme Ungleichheit

Ein weiterer trauriger Rekord für Kolumbien; obwohl die offiziellen Daten noch erwartet werden, scheinen die Entwicklungen eindeutig. Kolumbien weist die grösste Schere bezüglich der Einkommensverteilung zwischen arm und reich in ganz Lateinamerika a...

mehr...
13.01.2011 | von Sylvia Meyer

Wie ein Phönix aus der Asche? Politisches Management in Zeiten der Krise

Kaum im Amt, muss Juan Manuel Santos den Wiederaufbau des Landes nach einer der schwersten Naturkatastrophen Kolumbiens managen. Die tatsächlichen Folgen der Überschwemmungen in vielen Regionen Kolumbiens sind noch nicht absehbar, der Regen soll laut...

mehr...
31.01.2011 | von Sylvia Meyer

Wie weit reicht die Macht?

Hernando Pérez ist tot. Fünf weitere Mitglieder der „Opfervereinigung von Urabá für die Rückgabe von Ländereien“ sind massiv bedroht und mussten die Region verlassen. In dieser schwierigen Lage hoffen die Vertriebenen auf das neue, von Präsident Sant...

mehr...
31.10.2010 | von Stephan Suhner

Amtsbeginn Santos – weiterhin massive Drohungen

Die Hoffnung, dass MenschenrechtsverteidigerInnen künftig ohne Drohungen ihrer Arbeit nachgehen können, erfüllt sich in den ersten zwei Monaten unter Präsident Santos nicht: Verschiedene Anwaltskollektive und Gewerkschaften sind derzeit massiv bedroh...

mehr...
31.08.2010 | von Sylvia Meyer und Stephan Suhner

Neuer Präsident, neue Perspektiven − oder alles Image?

Die Wahl von Juan Manuel Santos weckt in Kolumbien sowohl Hoffnungen als auch Sorgen. Während unserer Reise konnten wir uns ein Bild der Meinungen verschiedener politischer Akteure machen.  Der Tenor: Santos tritt aus dem Schatten Uribes, sein V...

mehr...
31.08.2010 | von Stephan Suhner

Rückblick – Soziale Bewegungen unter Uribe

Der Regierungswechsel ist Anlass genug, auf die letzten acht Jahre unter Uribe zurück zu blicken. [1] Vor allem die öffentliche Meinungsmache gegen soziale Bewegungen hinterlässt ihre Spuren.

mehr...
31.05.2010 | von Sylvia Meyer

Präsidentschaftswahlen in Kolumbien: Wollen wir wetten?

Theoretisch ist alles möglich am 30. Mai. Es könnte eine grüne Revolution geben, wenn Antanas Mockus die Präsidentschaftswahl gewinnt. Oder aber es bleibt alles beim Alten unter Juan Manuel Santos. Denkbar ist auch, dass keiner der alten Hasen das Re...

mehr...
30.04.2010 | von Sylvia Meyer

Kolumbien zeigt: „Wahlen allein machen noch keine Demokratie“

Wenn auch am 30. Mai die Nachfolge von Staatspräsident Álvaro Uribe offiziell bestimmt wird, ist schon jetzt die Chance gross, dass der von ihm eingeschlagene Politikkurs fortgeführt wird. Uribe setzt alles daran, auch in Zukunft ein Wörtchen mitzure...

mehr...

Aktuell

08.12.2016


Spenden an die ask!

Wir leisten unsere Arbeit für die kolumbianische Zivilgesellschaft mit viel Herzblut. Um unsere Kosten zu decken, sind wir auf Spenden angewiesen.

Wir freuen uns entsprechend über eine Spende auf:
PC-Konto 60-186321-2
(
IBAN CH33 0900 0000 6018 6321 2)

26.10.2016

Dezalé - Café de origen

Foto: Christian Reichenbach

Im Hochland von Inzá (Cauca) produzieren kleine Familienbetriebe in ökologisch wertvollen Mischkulturen ein sortenreinen Spezialitätenkaffee. "Dezalé - Café de origen". Dieser wird ohne Zwischenhandel, direkt und exklusiv an acht ausgewählte Röstereien in der Schweiz exportiert. Der stolze Bauer erhält dadurch ca. 150 -170 % des aktuellen Marktpreises. Fairer als Fairtrade! "Dezalé" wurde als Kooperative im Jahr 2001 von Hansruedi Auer-Lopéz gegründet. Heute sind 45 Familienbetriebe am sozialen Projekt beteiligt.

Es sind 8 Röstereien in der Schweiz, die exklusiv den Dezalé-Kaffee rösten und verkaufen:

www.diamantkaffee.ch

www.hosennen-kaffee.ch

www.kuengkaffee.ch

www.kaffee-knubel.ch

www.cafedumonde.ch

www.lacolumbiana.ch

www.spielhofkaffee.ch

www.oetterlikaffee.ch

Weitere Informationen direkt bei: dezalecafe@remove-this.yahoo.com