05/30/11

Glencore geht an die Börse

30.05.2011

Am 24. Mai begann der Handel mit Glencore –Aktien an der Londoner Börse, einen Tag später in Singapur. Der Handelsbeginn war enttäuschend, die Aktien verloren einige Cents an Wert, da Glencore den Ausgabewert der Aktien wohl am obersten Rand ansiedelte. Das Medieninteresse am bisher so verschlossenen Konzern war riesig, viele dunkle Kapitel wurden erwähnt, insbesondere die afrikanischen Fälle aus Zambia und aus der Demokratischen Republik Kongo. Verschiedene Euro-Parlamentarier gelangten mit einem offenen Brief an die EU-Präsidentschaft und an die EU-Kommission und denunzierten die Finanzierung fragwürdiger Bergbauprojekte mit EU-Geldern. Dabei nannten sie die Mopani Kupfermine und die schädliche Steuervermeidungsstrategie von Glencore als Beispiel.

Offener Brief der Parlamentarier  englisch  französisch

Aktuell

12.04.2018

Werden sie Mitglied der ask!

Engagieren sie sich als Mitglied der Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien (ask!) für die Menschenrechte und den Frieden in Kolumbien. Setzen sie sich für eine Schweizer Politik und Wirtschaft ein, die die Menschenrechte in Kolumbien berücksichtigt.

Melden sie sich hier als Mitglied an, wir freuen uns auf sie!

26.10.2016

Dezalé - Café de origen

Foto: Christian Reichenbach

Im Hochland von Inzá (Cauca) produzieren kleine Familienbetriebe in ökologisch wertvollen Mischkulturen ein sortenreinen Spezialitätenkaffee. "Dezalé - Café de origen". Dieser wird ohne Zwischenhandel, direkt und exklusiv an acht ausgewählte Röstereien in der Schweiz exportiert. Der stolze Bauer erhält dadurch ca. 150 -170 % des aktuellen Marktpreises. Fairer als Fairtrade! "Dezalé" wurde als Kooperative im Jahr 2001 von Hansruedi Auer-Lopéz gegründet. Heute sind 45 Familienbetriebe am sozialen Projekt beteiligt.

Es sind 8 Röstereien in der Schweiz, die exklusiv den Dezalé-Kaffee rösten und verkaufen:

www.diamantkaffee.ch

www.hosennen-kaffee.ch

www.kuengkaffee.ch

www.kaffee-knubel.ch

www.cafedumonde.ch

www.lacolumbiana.ch

www.spielhofkaffee.ch

www.oetterlikaffee.ch

Weitere Informationen direkt bei: dezalecafe@remove-this.yahoo.com