01/12/15

Glencores Antwort auf die Public Eye Nominierung

12.01.2015

Die Plattform Business and Human Rights Ressource Plattform hat die sechs Nominationen für den Public Eye Lifetime Award an das jeweilige Unternehmen gesendet. Die Antworten der Unternehmen sind hier einsehbar: http://business-humanrights.org/en/6-companies-nominated-for-public-eye-award-due-to-concerns-about-social-environmental-impacts

Die Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien hat die Antwort von Glencore leicht gekürzt übersetzt und einige Kommentare zur Unternehmensantwort verfasst.

Antwort von Glencore (deutsch)

Kommentare der ask!

Originalantwort Glencore englisch         

Aktuell

12.04.2018

Werden sie Mitglied der ask!

Engagieren sie sich als Mitglied der Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien (ask!) für die Menschenrechte und den Frieden in Kolumbien. Setzen sie sich für eine Schweizer Politik und Wirtschaft ein, die die Menschenrechte in Kolumbien berücksichtigt.

Melden sie sich hier als Mitglied an, wir freuen uns auf sie!

26.10.2016

Dezalé - Café de origen

Foto: Christian Reichenbach

Im Hochland von Inzá (Cauca) produzieren kleine Familienbetriebe in ökologisch wertvollen Mischkulturen ein sortenreinen Spezialitätenkaffee. "Dezalé - Café de origen". Dieser wird ohne Zwischenhandel, direkt und exklusiv an acht ausgewählte Röstereien in der Schweiz exportiert. Der stolze Bauer erhält dadurch ca. 150 -170 % des aktuellen Marktpreises. Fairer als Fairtrade! "Dezalé" wurde als Kooperative im Jahr 2001 von Hansruedi Auer-Lopéz gegründet. Heute sind 45 Familienbetriebe am sozialen Projekt beteiligt.

Es sind 8 Röstereien in der Schweiz, die exklusiv den Dezalé-Kaffee rösten und verkaufen:

www.diamantkaffee.ch

www.hosennen-kaffee.ch

www.kuengkaffee.ch

www.kaffee-knubel.ch

www.cafedumonde.ch

www.lacolumbiana.ch

www.spielhofkaffee.ch

www.oetterlikaffee.ch

Weitere Informationen direkt bei: dezalecafe@remove-this.yahoo.com