El Cerrejón und Xstrata

El Cerrejón ist der grösste Steinkohletagebau der Welt und liegt auf der Halbinsel La Guajira im Nordosten Kolumbiens. Die Mine gehört zu je einem Drittel Anglo American, BHP Billiton und Xstrata. Die Mine, die Eisenbahnlinie und der Hafen haben einen beträchtlichen Teil des Territoriums der Wayuu Indianer zerstört, ohne diese Indigenen je um ihre Meinung zu fragen. Um der Mine Platz zu machen, mussten mehrere Dörfer mit Kleinbauern und Afrokolumbianern weichen. Viele Familien erhielten nur eine minimale Entschädigung und mussten die Dörfer verlassen, das Dorf Tabaco wurde am 9. August 2001 sogar mit Gewalt geräumt. Heute verspricht Cerrejón kollektive ländliche Umsiedlungen nach internationalen Standards, aber die Umsetzung bleibt sehr mangelhaft. Weitere Probleme betreffen Umweltschäden, Luftverschmutzung und Erkrankungen der Personen, die in der Nähe der Mine leben. Immer wieder kommt es auch zu harten Arbeitkämpfen und mehrere Tausend Leiharbeiter arbeiten zu schlechten Bedingungen in der Mine.

Zeugenaussagen aus der Gemeinschaft las Casitas

Dieser 7-minütige Dokumentarfilm zeigt Bewohner von Casitas, welche sich in März 2012 dafür entschieden, die Verhandlungen mit Cerrejón zu unterbrechen. Der Film ist Spanisch mit deutschen Untertiteln.

07.06.2016

Weitere Probleme und Konflikte mit Cerrejón

In den vergangenen Wochen erreichten uns erneut verschiedene Meldungen aus den Gemeinschaften in der Guajira, di...

mehr...
26.02.2016

Gewaltsame Enteignung in Roche

Am Mittwoch, 24. Februar 2016, wurde die Familie Ustate Fuentes aus der Gemeinschaft Roche enteignet und ihr Haus zerstört. Im Kontext dieser Enteignung hat die Demo-Polizei ESMAD die afrokolumbianische Gemeinschaft provoziert und Gewalt gegen sie au...

mehr...
23.03.2016

Streik abgewendet - GAV unterzeichnet

Nach 62 Tagen schwieriger Verhandlungen konnten sich die Gewerkschaft Sintracarbón und das Minenunternehmen Cerrejón am 15. März auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag einigen. Am Wochenende davor hatte Cerrejón ein letztes Angebot gemacht, das von 75%...

mehr...
23.02.2016 | von Stephan Suhner

Umgesiedelte Gemeinschaften kehren aus Not an die alten Wohnorte zurück

In der Woche vom 15. Februar 2016 kam es zu neuen Problemen zwischen Cerrejón und den Gemeinschaften im Umsiedlungsprozess. Seit über zwei Jahren wird in der sogenannten Mesa de líderes, in der die Gemeinschaften Chancleta, Patilla, Roche, Las Casita...

mehr...
25.02.2016 | von Stephan Suhner

Krise im Kohlegeschäft: Anglo American will ihren Anteil an Cerrejón verkaufen

Anglo American, einer der grössten Bergbaukonzerne weltweit, befindet sich in einer schweren Krise: nach Verlusten von 5,6 Mia. US-Dollar muss das Unternehmen radikal Kosten senken. So hat Anglo American beschlossen, ganz aus dem Kohlegeschäft auszus...

mehr...
26.02.2016 | von Stephan Suhner

Schwierige Verhandlungen für neuen Gesamtarbeitsvertrag bei Cerrejón

Die Verhandlungen zur Erneuerung des Gesamtarbeitsvertrages zwischen der Gewerkschaft Sintracarbón und Cerrejón drohen zu scheitern, da nach dem Ende der gesetzlichen Verhandlungsfrist immer noch keine Einigung erzielt werden konnte. In den nächsten ...

mehr...
30.11.2015 | von Stephan Suhner

Update zur Situationen in umgesiedelten und indigenen Gemeinschaften im Einflussbereich der Kohlenmine El Cerrejón

Die Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien ask! begleitet seit vielen Jahren verschiedene Gemeinschaften im Einflussbereich der Kohlenmine El Cerrejón, die zu einem Drittel dem Schweizer Rohstoffkonzern Glencore gehört. Die ask! reiste gemeins...

mehr...
30.09.2014 | von Stephan Suhner

Las Casitas droht gewaltsame Enteignung

Am 11. September 2014 hat das Kohleunternehmen Cerrejón einmal mehr einer umzusiedelnden Gemeinschaft mit der Enteignung gedroht. Diesmal trifft es Las Casitas. Beim unserem Besuch in der Guajira Anfang August dieses Jahres konnte wir von BewohnerInn...

mehr...
01.05.2014

Verantwortungsvoller Bergbau – nur etwas für den Hochglanzprospekt?

Cerrejón – vom Umgang eines selbsternannten Vorzeigeunternehmens mit indigenen Rechten und umzusiedelnden Dorfgemeinschaften Gast: Jairo Dionisio Fuentes Epiayu, Goberna...

mehr...
29.08.2014 | von Stephan Suhner

Gewalttätiger Bergbau: Ein Meinungstribunal als Lichtblick für die Gemeinschaften der Guajira

Vom 7. - 9. August 2014 fanden in der Guajira drei wichtige Aktionen statt: ein Meinungstribunal über die durch Cerrejón zu verantwortenden Menschenrechtsverletzungen, eine Gedenkveranstaltung zu Tabaco sowie ein autonomer Konsultationsprozess der be...

mehr...
04.11.2013 | Von Dominique Rothen und Stephan Suhner

Einigung zwischen den acht Familien und Cerrejón verhindert die Zwangsenteignung von Roche

Am 17. Oktober fand ein öffentlicher Akt statt, in dem die Einigung zwischen den 8 Familien die noch im alten Roche ausharrten und der Minengesellschaft Cerrejón verkündet wurde. Für die acht Familien endet damit – zumindest vorläufig - ein fast fünf...

mehr...
03.09.2013 | Von Dominique Rothen und Stephan Suhner

Roche droht die Enteignung

Nach 17 Jahren Verhandlungen droht den letzten acht verbliebenen Familien des Dorfes Roche Ende August die Zwangsenteignung. Trotz langer Verhandlungen hinsichtlich ihrer Umsiedlung war es bisher nicht möglich, für diese acht alteingesessenen Familie...

mehr...
06.02.2013 | von Stephan Suhner

Ungewisse Zukunft verschiedener Kohleprojekte

Ende Jahr gab Cerrejón bekannt, das äusserst umstrittene Expansionsprojekt P500 mitsamt Flussumleitung wegen der tiefen Kohlepreise aufzuschieben. Nun steigt auch die brasilianische CCX aus einem Projekt in der Guajira aus, u.a. auch wegen den Kohlep...

mehr...
16.11.2012 | von Stephan Suhner

Soziale Altlasten Cerrejón durch unfreiwillige Umsiedlungen

Im Oktober 2012 war Felipe Ustate aus Manantial in England, um unter anderem auf die schwierige Lage mehrerer Dorfgemeinschaften aufmerksam zu machen, die z.T. vor über 20 Jahren für die Kohlenmine vertrieben wurden. Felipe trat u.a. auch an der Gene...

mehr...
13.11.2012 | von Stephan Suhner

Umleitung des Ranchería – Flusses vorerst gestoppt: Cerrejón hat ihr wichtigstes Expansionsprojekt aufgeschoben

In einem Communiqué mit Datum vom 8. November 2012 gibt Cerrejón bekannt, dass sie das P500 genannte Expansionsprojekt vorerst nicht weiter verfolgen. Dieses Expansionsprojekt hätte die Umleitung des Flusses Ranchería auf 26 km Länge zur Folge gehabt...

mehr...
01.09.2012 | von Stephan Suhner

Cerrejón: Massiver Widerstand gegen Flussumleitung

In den vergangenen zwei Monaten fanden mehrere Aktivitäten gegen die geplante Umleitung des Flusses Rancheria und die Expansion des Kohleabbaus statt. Am 22. Juli 2012 verabschiedeten das indigene Volk der Wayuu und die Afrokolumbianer der Guajira ei...

mehr...
03.05.2012 | Von Annette Wallimann

Von Strassenaktionen bis zum UNO-Besuch – Eine erfolgreiche Gira neigt sich allmählich dem Ende zu

Zwischen dem 25. April und dem 2. Mai fand der erste und grösste Teil der von der ask! organisierten Veranstaltungen und Treffen anlässlich des Besuchs unserer beiden Gäste aus Kolumbien statt. Der Menschenrec...

mehr...
03.05.2012

Unterstützen Sie die Anliegen unserer Gäste und versenden Sie Brief und Petition!

Aus Anlass des Besuchs von Angelica Ortiz und Alirio Uribe haben wir zwei Briefe an die Unternehmen Cerrejón/Xstrata und Glencore sowie an die betreffenden kolumbianischen Behörden entworfen. Der Brief an Cerrejón/Xstrata nimmt die Forderungen auf, d...

mehr...
29.03.2012 | Von Stephan Suhner und Annette Wallimann

Kolumbianische Bergbaubetroffene suchen in der Schweiz nach Unterstützung für ihre Anliegen

Im Rahmen ihrer Arbeit zu Bergbau und Menschenrechte empfängt die Arbeitsgruppe Schweiz - Kolumbien in der zweiten Aprilhälfte zwei Gäste aus Kolumbien: Die indigene Führungsfrau Angelica Ortiz vom Volk der Wayuu und den Menschenrechtsanwalt A...

mehr...
08.09.2011 | Interview mit Jaime Enrique Soto Uriana, Gobernador des Resguardo Provincial

Die Kohlenmine hat unsere Lebensgrundlagen zerstört

Jaime Enrique Soto Uriana, Angehöriger der grössten indigenen Gruppe Kolumbiens, der Wayuu, spricht über die Auswirkungen der Kohlemine El Cerrejón auf seine Gemeinschaft und die Umwelt. El Cerrejón ist teilweise im Besitz der Firma Xstrata mit Sitz ...

mehr...

Aktuell

01.05.2015

Konzernverantwortungs-Initiative: Zum Schutz von Mensch und Umwelt

 

Mehr zur VOlksinitative

Zum Unterschriftenbogen