26.02.2013

Eingeschränkte Pressefreiheit

26.02.2013

Anlässlich des Tages des Journalisten in Kolumbien am 9. Februar, ruft OIDHACO die EU dazu auf, von der kolumbianischen Regierung den Schutz aller Journalisten im Land zu fordern.

Der Stiftung für Pressefreiheit FLIP (Fundación para la Libertad de Prensa) zufolge wurden 2012 158 Journalisten in Kolumbien Opfer von Drohungen, Angriffen, illegalen Festnahmen oder in irgendeiner anderen Weise in der Ausübung ihrer Arbeit behindert. Eine besorgniserregende Entwicklung sieht FLIP in der Zunahme von Gerichtsprozessen gegen Journalisten. Anzeigen wegen Verleumdung oder Beleidigung dienen öffentlichen Beamten immer öfters als Mittel, um Kritik an persönlichen Aktivitäten oder ihrer Politik abzuwürgen. Neben den Drohungen und tätlichen Übergriffen führt die Angst juristisch belangt zu werden zu einer zunehmenden Autozensur bei den Journalisten.

Jahresbericht 2012 FLIP

Pressemitteilung OIDHACO

Aktuell

10.09.2018

Calendario Jafeth 2019

Jahreskalender 2019
mit wunderschönen Bildern und Texten von kolumbianischen Künstlerinnen und Künstlern. Richtpreis: Fr. 15.--.

29.07.2018

Ihre Spende für die ask!...

...ihr Einsatz für Frieden und Menschenrechte in Kolumbien. Mit einer Spende an die Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien geben Sie der Zivilgesellschaft Kolumbiens eine Stimme.