02.07.2012

Indigenes Volk der Awá vom Aussterben bedroht

02.07.2012

Ein von verschiedenen Organisationen erarbeiteter Bericht fordert die UNO und den internationalen Strafgerichtshof dazu auf, unverzüglich Massnahmen zu ergreifen, um den Völkermord an den Awá in Kolumbien aufzuhalten. Die Awá sind eines von 35 indigenen Völkern, die durch das kolumbianische Verfassungsgericht als akut vom Aussterben bedroht bezeichnet wurde. Auf-grund des bewaffneten Konfliktes und den damit einhergehenden Menschenrechtsverletzungen ist das physische und kulturelle Überleben dieser indigenen Völker in Gefahr. Trotz der vorhan-denen nationalen und internationalen Rechtsprechung kommt die kolumbianische Regierung ihrer Schutzverpflichtung gegenüber den Awá nicht nach. Durch die Intensivierung des bewaff-neten Konfliktes auf ihrem angestammten Territorium (Nariño und Putumayo), welches sowohl für die verschiedenen bewaffneten Akteure wie auch für die Wirtschaft von strategischem Interesse ist, nehmen Morde, Entführungen und Vertreibungen stetig zu.


www.colectivodeabogados.org/Se-presento-informe-en-Barcelona

Bericht

Pressemitteilung

Aktuell

10.09.2018

Calendario Jafeth 2019

Jahreskalender 2019
mit wunderschönen Bildern und Texten von kolumbianischen Künstlerinnen und Künstlern. Richtpreis: Fr. 15.--.

29.07.2018

Ihre Spende für die ask!...

...ihr Einsatz für Frieden und Menschenrechte in Kolumbien. Mit einer Spende an die Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien geben Sie der Zivilgesellschaft Kolumbiens eine Stimme.