Jahrgang 2009

Letzte Ausgabe: Kolumbien-aktuell No. 491 / 20. Oktober 2009

1. Menschenrechte: Offensiver Geheimdienst - Geheimdienste gegen den Rechtsstaat
2. Chronologie: 1. - 30. September 2009

Kolumbien-aktuell No. 490 / 11. September 2009

1. Menschenrechte: Das Abkommen über die US-Militärbasen in Kolumbien
schwächt die Anstrengungen zur Errichtung eines Rechtsstaates und zur
Durchsetzung der Demokratie in Kolumbien

Kolumbien-aktuell No. 489 / 7. August 2009

1. Menschenrechte:
Schwere Angriffe gegen die Arbeit der MenschenrechtsverteidigerInnen in Kolumbien – 2. Teil
2. Chronologie: 1. – 30. Juni 200

Kolumbien-aktuell No. 488 / 26. Juni 2009

1. Menschenrechte: Schwere Angriffe gegen die Arbeit der MenschenrechtsverteidigerInnen in Kolumbien – 1. Teil
2. Chronologie: 1. – 31. Mai 2009

Kolumbien-aktuell No. 487 / 8. Mai 2009

1. Politik: Die Wirtschaftskrise und die Kosten der demokratischen Sicherheit
2. Menschenrechte: Die paramilitärische Kontrolle des Zentrums von Medellin
3. Chronologie: 1. - 30. April 2000

Kolumbien-aktuell No. 486 / 27. April 2009

1. Menschenrechte: Die aussergerichtlichen Hinrichtungen gehen weiter, jetzt mit Strategien, um sie zu verdecken
2.
Chronologie: 1. – 31. März 2009

Kolumbien-aktuell No. 485 / 15. April 2009

1. Frieden und Konflikt: Verzeihen und Vergessen sind keine Garantie für Frieden und viel weniger für Versöhnung
2. Menschenrechte: Die Regierung von Alvaro Uribe Vélez auf der Anklagebank des Interamerikanischen Menschenrechtshofes

Kolumbien-aktuell No. 484 / 26. März 2009

1. Politik: US-Senator Patrick Leahy - die kalte Dusche
2. Menschenrechte:
- Paramilitarismus und die Streitkräfte
- Straflosigkeit der Verbrechen an GewerkschaftlerInnen - Uribe versucht die Sonne mit der Hand zu bedecken
3. Chronologie: 1. - 20. März 2009

Kolumbien-aktuell No. 483 / 13. März 2009

1. Menschenrechte: Filmequipe des Westschweizer Fernsehens und Arte verlässt Kolumbien aufgrund von Drohungen – Interview mit dem Regisseur Juan José Lozano
2. Kommentar: Ein magersüchtiges Land
3. Podium: Das Reich

Kolumbien-aktuell No. 482 / 27. Februar 2009

1. Menschenrechte:
- Erschütternder Bericht über die Gewalt gegen Gewerkschafter und die Gewerkschaftsfreiheit in Kolumbien im US-Kongress
- Zeugenbericht von Jessica Hoyos, Tochter eins ermordeten Gewerkschafters
2. Chronologie: Januar und Februar 2009

Aktuell

11.09.2018

Calendario Jafeth 2019

Jahreskalender 2019
mit wunderschönen Bildern und Texten von kolumbianischen Künstlerinnen und Künstlern. Richtpreis: Fr. 15.--.

30.07.2018

Ihre Spende für die ask!...

...ihr Einsatz für Frieden und Menschenrechte in Kolumbien. Mit einer Spende an die Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien geben Sie der Zivilgesellschaft Kolumbiens eine Stimme. 

26.10.2016

Dezalé - Café de origen

Foto: Christian Reichenbach

Im Hochland von Inzá (Cauca) produzieren kleine Familienbetriebe in ökologisch wertvollen Mischkulturen ein sortenreinen Spezialitätenkaffee. "Dezalé - Café de origen". Dieser wird ohne Zwischenhandel, direkt und exklusiv an acht ausgewählte Röstereien in der Schweiz exportiert. Der stolze Bauer erhält dadurch ca. 150 -170 % des aktuellen Marktpreises. Fairer als Fairtrade! "Dezalé" wurde als Kooperative im Jahr 2001 von Hansruedi Auer-Lopéz gegründet. Heute sind 45 Familienbetriebe am sozialen Projekt beteiligt.

Es sind 8 Röstereien in der Schweiz, die exklusiv den Dezalé-Kaffee rösten und verkaufen:

www.diamantkaffee.ch

www.hosennen-kaffee.ch

www.kuengkaffee.ch

www.kaffee-knubel.ch

www.cafedumonde.ch

www.lacolumbiana.ch

www.spielhofkaffee.ch

www.oetterlikaffee.ch

Weitere Informationen direkt bei: dezalecafe@remove-this.yahoo.com