Jahrgang 2004

Kolumbien-aktuell No. 398 / 10. Dezember 2004

1. Politik: Ein antidemokratisches Wiederwahlprojekt
2. Meinung: Alles zählt
3. Frieden und bewaffneter Konflikt: Land und Paramilitarismus im Projekt von Wahrheit, Gerechtigkeit und Wiedergutmachung - Die offenen Fragen in Santa Fe de Ralito

Kolumbien-aktuell No. 397 / 24. November 2004

1. Politik: Ich sehe keine Seite, welche die Wahrheitskommission akzeptiert - Die Reform zur Ermöglichung der Wiederwahl - eine irreguläre Änderung der Spielregeln
2. Soziale Bewegungen: Die Bauernmärkte in Bogotá -Land im Herzen von Bogotá
3. Frieden und bewaffneter Konflikt: Humanitäre Hermeneutik für Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Kolumbien-aktuell No. 396 / 13. November 2004

1. Wirtschaft: Und was nun? Die Wiederwahl Bush's und die Zukunft des Plan Colombia und des bilateralen Abkommens mit den USA
2. Frieden und bewaffneter Konflikt: Die Demobilisierung und ihre Schatten
3. Politik: Schliessung von Inravision - ein weiterer Schritt in der Monopolisierung der Massenmedien in Kolumbien - Wird es mit der Wiederwahl von Uribe mehr oder weniger Demokratie geben?

Kolumbien-aktuell No. 395 / 28. Oktober 2004

1. Wirtschaft: Die Kunst zu budgetieren
2. Frieden und bewaffneter Konflikt: Die 120 Tage der Verhandlungen in Santa Fe de Ralito oder das Gleichnis eines Lastwagens, der ohne Bremsen eine Bergstrasse hinunter fährt
3. Menschenrechte: Sicherheit für wen?
4. Soziale Bewegungen: Vorankommen im Kampf der Massen

Kolumbien-aktuell No. 394 / 13. Oktober 2004

1. Wirtschaft: Lügnerische Wahrheiten?
2. Politik: Mehr Hindernisse für die Pensionen
3. Menschenrechte: Seminar der Andenländer - Der Internationale Strafgerichtshof, ein neues Instrument gegen die Straflosigkeit?
4. Frieden und bewaffneter Konflikt: Ein mittelfristiger Blick

Kolumbien-aktuell No. 393 / 30. September 2004

1. Soziale Bewegungen: Gemeinschaftsaktion der indigenen Völker
2. Meinung: Zwischenbühnen des Krieges
3. Wirtschaft: Steuerreform 2004 - noch gleich weit auch beim 3. Anlauf
4. Politik: EMCALI im Blickfeld

Kolumbien-aktuell No. 392 / 15. September 2004

1. Politik: Überwachte Gesellschaft - vom Autoritarismus der Regierung zu den Autoritarismen verschiedenster politischer Herkunft
2. Menschenrechte: Zum Fall des Massakers von Cajamarca?
3. Wirtschaft: Was wollen die USA mit dem bilateralen Freihandelsabkommen?
4. Soziale Bewegungen: Worte von Unbewaffneten

Kolumbien-aktuell No. 391 / 2. September 2004

1. Menschenrechte: Wir unterstützen den Entscheid des Verfassungsgerichtes in Bezug auf das Antiterror-Statut! Ein Volk verlangt sein Existenzrecht
2. Frieden und bewaffneter Konflikt: Das menschliche Drama im Dep. Arauca
3. Politik: Die Lehren aus dem Referendum ziehen

Kolumbien-aktuell No. 390 / 18. August 2004

1. Wirtschaft: Ein fataler Entscheid erschüttert die Finanzwelt
2. Menschenrechte: Strafrecht - eine verlorene Chance
3. Politik: Galerie der Erinnerung
4. Soziale Bewegungen: Frauen im Post-Konflikt
5. Frieden und bewaffneter Konflikt: Kolumbien ohne Friedensprozess

Kolumbien-aktuell No. 389 / 4. August 2004

1. Politik: Caguán und Santa Fé de Ralito - ähnlich oder unterschiedlich?
2. Meinung: Aus Anlass der Ermordung von Mauricio Tote
3. Wirtschaft: Über Pensionen, Steuern und andere Wunderwerke
4. Frieden und bewaffneter Konflikt: Soziale und militärische Bilanz des Plan Colombia

Kolumbien-aktuell No. 388 / 21. Juli 2004

1. Politik: Die Krise der öffentlichen Spitäler in Kolumbien
2. Menschenrechte: Asyl - ein historisches und sich wandelndes Phänomen
3. Wirtschaft: Atlanta - die zweite Verhandlungsrunde des Freihandelsabkommens mit den USA
4. Soziale Bewegungen: Die organisierte Verschiedenheit

Kolumbien-aktuell No. 387 / 7. Juli 2004

1. Frieden und bewaffneter Konflikt: Sind Gespräche zwischen Regierung und ELN möglich? Verhandlungsprozess mit den Paramilitärs: Ein Caguán der Rechten?
2. Meinung: Sich auf neue Herausforderungen vorbereitend...
3. Wirtschaft: Zur Bombe der Pensionen

Kolumbien-aktuell No. 386 / 23. Juni 2004

1. Meinung: In Gedenken an die Toten von La Gabarra
2. Menschenrechte: Ein gefährliches Antiterrorgesetz
3. Frieden und bewaffneter Konflikt: Humanitäre Abkommen - derart nah und derart weit weg
4. Soziale Bewegungen: Das Recht, seine Meinung zu äussern

Kolumbien-aktuell No. 385 / 10. Juni 2004

1. Soziale Bewegungen: Ein politischer und demokratischer Streik
2. Eine Bewegung für Wahrheit und Gerechtigkeit
3. Wirtschaft: Freihandelsabkommen mit den USA - Der Anfang des Endes?
4. Frieden und bewaffneter Konflikt: Die Verhandlungsagenda zwischen der Regierung und den Paramilitärs

Kolumbien-aktuell No. 384 / 27. Mai 2004

1. Wirtschaft: Freihandelsabkommen mit den USA - ein immer wiederkehrender Mythos
2. Meinung: Einmal mehr die StudentInnen
3. Soziale Bewegungen: Zum Streik bei Ecopetrol
4. Frieden und bewaffneter Konflikt: Das Abkommen mit den Paramilitärs - Hindernisse umgehend

Kolumbien-aktuell No. 383 / 13. Mai 2004

1. 1Meinung: Die Verdrehung des Rechtes
2. Wirtschaft: Wirtschaftliche Implikationen des Politischen Abkommens
3. Frieden und bewaffneter Konflikt: Die Verhandlungen mit den Paramilitärs - Zwischen Sprüngen und strukturellen Grenzen
4. Politik: Parlamentarismus oder Wiederwahl in Kolumbien?

Kolumbien-aktuell No. 382 / 29. April 2004

1. Menschenrechte: Demokratische Sicherheit in Arauca: Vertiefung der Krise der Menschenrechte - Die Tragödie von Bojayá geht weiter
2. Soziale Bewegungen: Streik bei ECOPETEROL - Verteidigung des Öffentlichen
3. Politik: Die Wiederwahl des Präsidenten

Kolumbien-aktuell No. 381 / 16. April 2004

1. Frieden und bewaffneter Konflikt: Wird der Fall Mapiripán gelöst?
2. Meinung: Der Wandel der Zeit
3. Sonderbericht: Der Plan Colombia, eine Politik der (Un-)Sicherheit für die Bevölkerung des Putumayo
4. Soziale Bewegungen: Organisationsprozess der Vertriebenen

Kolumbien-aktuell No. 380 / 1. April 2004

1. Politik: Eine Demobilisierung mit vielen Fragen
2. Menschenrechte: Gefängnisse des Terrors? Gewaltsame Vertreibung - Verfassungswidrigkeit der öffentlichen Politik: 3.Frieden und Konflikt: Morde an Jugendlichen in Altos de Cazucá

Kolumbien-aktuell No. 379 / 18. März 2004

1. Politik: Und jetzt - Wer kann uns wieder wählen?
2. Meinung: Die humanitäre Initiative
3. Menschenrechte: Der Bericht des UN-Hochkommissars für Menschenrechte und die Antwort der Regierung
4. Soziale Bewegungen: Was bewegt die Frauen?

Kolumbien-aktuell No. 378 / 4. März 2004

1. Politik: Die Zweifel der Europäischen Union EU
2. Frieden und Konflikt: Der Betrug mit dem Frieden - Auf dem Weg zur Konsolidierung und Institutionalisierung des Paramilitarismus
3. Meinung zur Justizreform: Mehr Macht, weniger Kontrolle
4. Menschenrechte: Ein wirklicher Friede ist nur über den Weg sozialer Gerechtigkeit und Demokratie möglich Ist die Unabhängigkeit der Justiz in Gefahr?

Kolumbien-aktuell No. 377 / 19. Februar 2004

1. Frieden und Konflikt: Massive Verhaftungen
2. Menschenrechte: Gegenüber der Sehnsucht nach Gerechtigkeit ist der Internationale Strafgerichtshof kein Wundermittel -Die Pressefreiheit in Kolumbien - von der politischen Verpflichtung zum Interesse der BürgerInnen
3. Soziale Bewegungen: Wiederbegegnung mit der Stadt

Kolumbien-aktuell No. 376 / 4. Februar 2004

1. Wirtschaft: Der Dollar im Sturzflug
2. Frieden und Konflikt: Historische Aufklärung der Verantwortung des Staates
3. Menschenrechte: Unabhängigkeit der Justiz in Kolumbien - ein Hindernis für die demokratische Sicherheit?
4. Soziale Bewegungen: Beginn der Auflösung von Minercol

Kolumbien-aktuell No. 375 / 28. Januar 2004

1. Wirtschaft 2003: Im Auge des Hurrikan?
2. Meinung: Ein Justizsystem wird gesucht
3. Soziale Bewegungen: Die zweite verfasssunggebende Versammlung des Dep. Tolima - ein Paradigma der Ungewissheiten
4. Frieden und bewaffneter Konflikt: Die Verhaftung von Simón Trinidad

Aktuell

08.12.2016


Spenden an die ask!

Wir leisten unsere Arbeit für die kolumbianische Zivilgesellschaft mit viel Herzblut. Um unsere Kosten zu decken, sind wir auf Spenden angewiesen.

Wir freuen uns entsprechend über eine Spende auf:
PC-Konto 60-186321-2
(
IBAN CH33 0900 0000 6018 6321 2)

26.10.2016

Dezalé - Café de origen

Foto: Christian Reichenbach

Im Hochland von Inzá (Cauca) produzieren kleine Familienbetriebe in ökologisch wertvollen Mischkulturen ein sortenreinen Spezialitätenkaffee. "Dezalé - Café de origen". Dieser wird ohne Zwischenhandel, direkt und exklusiv an acht ausgewählte Röstereien in der Schweiz exportiert. Der stolze Bauer erhält dadurch ca. 150 -170 % des aktuellen Marktpreises. Fairer als Fairtrade! "Dezalé" wurde als Kooperative im Jahr 2001 von Hansruedi Auer-Lopéz gegründet. Heute sind 45 Familienbetriebe am sozialen Projekt beteiligt.

Es sind 8 Röstereien in der Schweiz, die exklusiv den Dezalé-Kaffee rösten und verkaufen:

www.diamantkaffee.ch

www.hosennen-kaffee.ch

www.kuengkaffee.ch

www.kaffee-knubel.ch

www.cafedumonde.ch

www.lacolumbiana.ch

www.spielhofkaffee.ch

www.oetterlikaffee.ch

Weitere Informationen direkt bei: dezalecafe@remove-this.yahoo.com