Ihr Engagement für Frieden und Menschenrechte in Kolumbien: auch über ihr Lebensende hinaus

Ihr Vermächtnis für die ask!

Mit einem Legat oder einer Erbschaft zugunsten der Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien engagieren Sie sich über ihr Leben hinaus für Frieden und Menschenrechte in Kolumbien. Mit Ihrer Unterstützung verleiht die ask! der kolumbianischen Zivilgesellschaft eine Stimme und leistet unabhängig von politischen Parteien oder Bewegungen Informations- und Lobbyarbeit. Dank Ihrer Unterstützung können wir uns für von Schweizer Unternehmen in Kolumbien betroffene KleinbäuerInnen sowie Indigene und Afrokolumbianische Gemeinschaften einsetzen. Zudem unterstützen Sie die kolumbianische Zivilbevölkerung beim Aufbau eines Friedens von Unten. Als gemeinnützig anerkannte Organisation ist die ask! Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien von den Steuern (Erbschaftssteuern) befreit.

Legat

Ein Legat ist ein im Testament festgelegter fixer Betrag. Sie können frei bestimmen, welchen Betrag Sie der ask! Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien vermachen. Dazu ist zwingend ein Testament notwendig. Ein Testament können Sie selbst verfassen. Welchen Formvorschriften ein Testament dabei genügen muss, erklärt Ihnen die unabhängige Plattform DeinAdieu.ch.

Erbschaft

Mit einer Erbschaft ernennen Sie die Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien zur Miterbin. Sollten Sie keine gesetzlichen Erben haben, können Sie die ask! sogar zur Alleinerbin erklären. Auch dazu ist zwingend ein Testament notwendig. Haben Sie gesetzliche Erben, müssen Sie deren gesetzliche Pflichtteile respektieren. Über die frei verfügbare Quote können Sie frei verfügen. Der Testamentgenerator der Plattform DeinAdieu.ch hilft Ihnen, die gesetzliche Erbteilung sowie die freie Quote entsprechend Ihrer Familiensituation zu berechnen.

Kontakt

Für weitere Informationen, eine unverbindliche Beratung im persönlichen Gespräch oder Unterstützung bei der Erstellung Ihres Testaments können Sie sich gerne an uns wenden. Der Verantwortliche für Fundraising der ask!, Fabian Dreher, steht ihnen gerne per Email fabian.dreher@remove-this.askonline.ch oder Telefon +41 (0)31 311 40 20 zur Verfügung.

Aktuell

21.12.2018

Ask!: Seit 31 Jahren im Dienst von Frieden und Menschenrechten

Seit 1987 setzt sich die Arbeitsgruppe Schweiz-Kolumbien ask! als Stimme der kolumbianischen Zivilgesellschaft für Frieden und Menschenrechte ein.

2018 organisierte sie dazu öffentliche Veranstaltungen zu den Wahlen in Kolumbien, zum Kokaanbau und dem Drogenkrieg, zu den Menschenrechtsverletzungen und Umweltverschmutzungen von Schweizer Konzernen in Kolumbien.

Sie organisierte Film- und Diskussionsabende, Pubquizze und ein Jass- und Tichuturnier und hielt anlässlich des Internationalen Menschenrechtstags Predigten in katholischen und reformierten Kirchen.

Sie lobbyierte im Rahmen der Konzernverantwortungsinitiative für eine verbindliche Sorgfaltsprüfungspflicht für Unternehmen, verfasste und unterstützte verschiedene offene Briefe und Petitionen an die Regierungen der Schweiz und Kolumbiens. Elf Mal versandte die ask! 2018 einen umfassenden Newsletter mit Monatsbericht zur Lage der Menschenrechte in Kolumbien und aktuellen Entwicklungen.

Auch für 2019 haben wir wieder einiges geplant. Veranstaltungen zu Frieden und Menschenrechten, eine neue Kampagne und eine neue Webseite. Damit wir unsere Pläne realisieren können, sind wir auf unsere grosszügigen UnterstützerInnen angewiesen. Danke für Ihre Treue!

Mitglied der ask! werden und/oder an die ask! spenden oder einfach eine Spende an das Postkonto der ask! IBAN CH33 0900 0000 6018 6321 2 überweisen.